Dr. Jan-Maximilian Zeller Büro
Dr. Jan-Maximilian Zeller Portrait
Dr. Jan-Maximilian Zeller

Dr. Jan-Maximilian Zeller

Zeller-Khatib

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Dr.‍ Jan-‍Maximilian Zeller vertritt Sie in allen Bereichen des Straf- und Ordnungs­widrigkeiten­rechts.

Sein Schwerpunkt liegt in der Individual­verteidigung, u.a. in den Bereichen des Medizin- und Arztstrafrechts, des Arznei- und Betäubungsmittelstrafrechts und des gesamten Wirtschaftsstrafrechts.

Neben der Individualverteidigung liegt sein Fokus auf der strafrechtlichen Beratung und Vertretung von Unternehmen. Darin inbegriffen ist der gesamte Bereich der strafpräventiven Beratung.

Dr. Jan-Maximilian Zeller studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Im Anschluss an seine Studienzeit war er als freier Mitarbeiter bei dem renommierten Kölner Strafverteidiger Dr. Birkenstock tätig.

Danach war er jahrelang mit einem Schwerpunkt im (wirtschafts-) strafrechtlichen Bereich als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Straf- und Strafprozessrecht der Universität zu Köln angestellt, wo er sich bei Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Waßmer ebenfalls über ein strafrechtliches Thema promovierte.

Während seines Referendariats absolvierte Dr. Zeller die Rechtsanwalts- und Wahlstation in der Kanzlei Gercke & Wollschläger in Köln. Nach dem Abschluss der zweiten juristischen Staatsprüfung und seiner Zulassung als Rechtsanwalt gründete er mit einer Kollegin seine erste (Strafrechts-) Kanzlei. Seit 2015 war er Partner in einer renommierten Kölner Baurechtskanzlei, wo er das strafrechtliche Dezernat begründete.

Dr. Zeller fühlt sich neben der praktischen Tätigkeit als Rechtsanwalt auch der Wissenschaft und Lehre besonders verbunden. So hatte er bereits Lehraufträge für Tutorentätigkeiten an der Universität zu Köln im Strafrecht inne. Seit dem Sommersemester 2019 ist er dort Lehrbeauftragter für (Ausländer-) Strafrecht. Zudem ist er Gastdozent für Wirtschaftsstrafrecht an der Technischen Hochschule Köln. Auch im Ausland lehrte Dr. Zeller bereits. So war er beispielsweise im Jahr 2017 Lehrbeauftragter für europäisches Strafrecht an der Universität für Weiterbildung Krems in Österreich. Seine wissenschaftliche Tätigkeit kommt durch eine Vielzahl von Veröffentlichungen zum Ausdruck. Seit 2016 ist er Autor für den juris PraxisReport Strafrecht.

Dr. Zeller ist Mitglied im Kölner Anwaltverein e. V. (KAV) und im Deutscher Anwaltverein e. V. (DAV), dort auch in der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht. Er ist ferner Mitglied der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e. V.(WisteV) sowie des Vereins zur Förderung des Instituts für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität zu Köln. Dort ist er Kassenprüfer. Dr. Zeller ist zudem im Beirat der Refugee Law Clinic Cologne (RLCC) und als Regionalrat der Vereinigung Chaîne des Rôtisseurs aktiv.

Dr. Jan-Maximilian Zeller hat am Fachanwaltslehrgang im Handels- und Gesellschaftsrecht teilgenommen. Er spricht deutsch, englisch und französisch.

Vorträge
  • Vorlesung Ausländerstrafrecht, Universität zu Köln, Sommersemester 2022
  • Vorlesung Ausländerstrafrecht, Universität zu Köln, Wintersemester 2021/2022
  • Vorlesung Ausländerstrafrecht, Universität zu Köln, Sommersemester 2021
  • Vorlesung Ausländerstrafrecht, Universität zu Köln, Wintersemester 2020/2021
  • Vorlesung Ausländerstrafrecht, Universität zu Köln, Sommersemester 2020, Blockveranstaltung am 03.07. und 10.07.2020 (aufgrund der Corona-Pandemie findet die Vorlesung erst wieder im Wintersemester 2020/2021 statt)
  • Vorlesung Ausländerstrafrecht, Universität zu Köln, Wintersemester 2019/2020
  • Vorlesung Ausländerstrafrecht, Universität zu Köln, Sommersemester 2019
  • Wirtschaftsstrafrecht und Vermögensdelikte, Technische Hochschule Köln, 08.06.2018
  • Verteidigung von Ausländern unter besonderer Berücksichtigung asylrechtlicher Aspekte, Universität zu Köln, 14.05.2018
  • Kooperationen von Heilberuflern nach Inkrafttreten des Antikorruptionsgesetzes im Gesundheitswesen, Universität zu Köln, 29.06.2017
  • Lehrveranstaltung Europäisches Strafrecht, Universität für Weiterbildung Krems, Österreich, 23.06.2017
  • Verteidigung von Ausländern unter besonderer Berücksichtigung asylrechtlicher Aspekte, Universität zu Köln, 24.01.2017
  • Verteidigung von Ausländern
    Universität zu Köln, Refugee Law Clinic Cologne, Köln, 14.07.2016
Veröffentlichungen
Monographie
  • Folter vor dem Forum des Rechts, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2014
  • Strafrechtliche Risiken des niedergelassenen Arztes, ecomed MEDIZIN Verlag, Landsberg am Lech, 1. Auflage 2021 (mit Rechtsanwalt Christoph Klein)
Aufsätze
  • Verhaltensleitlinien für Ärzte bei Durchsuchungs- und Beschlagnahmemaßnahmen, in: Dt. Ärzteblatt, Supplement „Praxis“, Febr. 2014
  • Strafbarkeit der Beschneidung von Kindern aus religiösen Gründen, in: Iurratio 02/2015
  • Ermittlungsrisiken bei grundsätzlich zulässigen Kooperationen im Gesundheitswesen, in: StrafRechtsReport (StRR) 01/2019 (mit David Thomas)
Entscheidungsanmerkungen
  • Hohe Hürden für Besuchssperren betreffend Personen, die dem Untersuchungshäftling nahestehen – Anmerkung zu der Entscheidung des OLG Düsseldorf vom 25.11.2013 (Az.: III-3 Ws 343-344/13), in: StrafRechtsReport (StRR) 05/2014
  • Bestellung eines Verteidigers im Verfahren zur Strafrestaussetzung wegen Verteidigungsunfähigkeit des Verurteilten – Anmerkung zu der Entscheidung des OLG Köln vom 29.12.2015 (Az.: 2 Ws 834/13), in: StrafRechtsReport (StRR) 04/2016
  • Hohe Anforderungen an Schätzungen von Besteuerungsgrundlagen im Steuerstrafverfahren – Anmerkung zu der Entscheidung des BGH vom 06.04.2016 (Az.: 1 StR 523/15), in: juris PraxisReport Strafrecht (jurisPR-StrafR) 22/2016
  • Anmerkung zu der Entscheidung des BGH vom 16.08.2016 (Az.: 4 StR 163/16), in: wistra 02/2017 (mit Prof. Dr. Martin Paul Waßmer)
  • Strafklageverbrauch bei Umsatzsteuerkarussellen i.Z.m. Organisationsdelikten – Anmerkung zu der Entscheidung des BGH vom 07.09.2016 (Az.: 1 StR 422/15), in: Neue Zeitschrift für Wirtschafts-, Steuer- und Unternehmensstrafrecht (NZWiSt) 02/2017
  • Auswirkungen des Eigentumsgrundrechts auf dinglichen Arrest als Sicherungsinstrument strafrechtlicher Vermögensabschöpfung – Anmerkung zu der Entscheidung des SächsVerfGH vom 24.11.2016 (Az.: Vf. 120-IV-16), in: juris PraxisReport Strafrecht (jurisPR-StrafR) 13/17
  • Zulässigkeit einer gesetzesalternativen Verurteilung wegen (gewerbsmäßig begangenen) Diebstahls oder gewerbsmäßiger Hehlerei – Anmerkung zu der Entscheidung des BGH Großer Senat für Strafsachen vom 08.05.2017 (Az.: GSSt 1/17), in: juris PraxisReport Strafrecht (jurisPR-StrafR) 24/17 (mit David Thomas)
  • Obacht auf Konkurrenzverhältnisse bei der Beihilfe zur Steuerhinterziehung – Anmerkung zu der Entscheidung des BGH vom 28.06.2017 (Az.: 1 StR 677/16), in: juris PraxisReport Strafrecht (jurisPR-StrafR) 11/18
  • Auf die Plausibilität tatrichterlicher Beweiswürdigung ist Obacht zu geben – Anmerkung zu der Entscheidung des BGH vom 08.11.2017 (Az.: 1 StR 387/17), in: juris PraxisReport Strafrecht (jurisPR-StrafR) 03/19
  • Erfolgreiche Antragstellung an das Oberlandesgericht gegen die staatsanwaltliche Verfahrenseinstellung bei Straftatvorwurf betreffend die polizeiliche Dienstausübung – Anmerkung zu der Entscheidung des OLG Brandenburg vom 18.10.2018 (AZ: 1 WS 109/18), in: juris PraxisReport Strafrecht (jurisPR-StrafR) 25/2019 (mit David Thomas)
  • Vollendungszeitpunkt der Steuerhinterziehung gem. § 370 Abs. 1 Nr. 1 AO bei Zustimmung der Finanzbehörde zur Steueranmeldung im Falle unberechtigter (Umsatz-) Steuervergütung und notwendige tatrichterliche Feststellungen – Anmerkung zu der Entscheidung des BGH vom 27.10.2020 (AZ: 1 StR 148/20), in: juris PraxisReport Strafrecht (jurisPR-StrafR) 8/2022 (mit David Thomas)
  • Die Beweiskraft des Hauptverhandlungsprotokolls bei falscher Belehrung des Angeklagten und der Anspruch auf rechtliches Gehör –  Anmerkung zu der Entscheidung des OLG Hamm vom 16.02.2021 (Az: 4 RVs 118/20),  in: juris PraxisReport Strafrecht (jurisPR-StrafR) 12/2022 (mit Jan Victor Khatib)
  • Normative Einschränkung der Heimtücke bei Tötung eines Erpressers in Notwehrlage – Anmerkung zu der Entscheidung des BGH vom 18.11.2020 (AZ: 1 StR 397/21), in: juris PraxisReport Strafrecht (jurisPR-StrafR) 16/2022 (mit David Thomas)
Rezensionen
  • Freidank/Velte, Corporate Governance, Abschlussprüfung und Compliance, in: WisteV-Journal (WiJ) 02/2014
  • Klemke/Elbs, Einführung in die Praxis der Strafverteidigung, 3. Aufl. 2013, in: WisteV-Journal (WiJ) 04/2014
  • Büchel/v. Rechenberg, Kölner Handbuch Handels- und Gesellschaftsrecht, 3. Aufl. 2015, in: Strafverteidiger Forum (StraFo) 01/2016
  • Mertens/Stuff/Mück, Verteidigervergütung, 2. Aufl. 2016, in: WisteV-Journal (WiJ) 04/2017
  • Schlothauer/Weider/Wollschläger, Verteidigung im Revisionsverfahren, 3. Auflage 2018, in: Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik (ZIS) 03/2019
  • Dannecker/Knierim, Insolvenzstrafrecht, 3. Auflage 2018, in: WisteV-Journal (WiJ) 01/2020
  • van der Berg, Folter, unmenschliche und erniedrigende Behandlung in der Rechtsprechung des EGMR und die strafprozessualen Konsequenzen, 1. Auflage 2019, in: Strafverteidiger (StV) 03/2020
  • Gerst, Zeugen in der Hauptverhandlung, 2. Auflage 2020, in: WisteV-Journal (WiJ) 02/2021

Weitere Köpfe von Zeller | Khatib | Strafrecht

Wir verwenden Cookies, damit Sie die Funktionen unserer Website optimal nutzen und wir Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung